Botox – die Wirkweise

Die meisten Falten sind Mimikfalten, d.h. sie werden durch Muskelbewegungen ausgelöst. Ein angespannter Gesichtsausdruck, Zornesfalten, chronifizierte Kopfschmerzen, tiefstehende Augenbrauen, ein vorgealterter Gesichtsausdruck, schmale Lippen und störende mimische Falten - dies alles sind Einsatzgebiete für Botox.

Durch die Injektion von Botulinumtoxin in die entsprechende Muskulatur wird diese vorübergehend ausgeschaltet, der Muskel kann sich entspannen und die durch die Muskelkontraktion entstandenen Falten bilden sich zurück.

Der Vorteil von Botox sind natürliche, harmonische Ergebnisse. Man sieht ausgeruht, jugendlich und erholt aus.

Ebenso wird Botox sehr erfolgreich bei übermäßigem Schwitzen, also einer Hyperhidrosis, eingesetzt. Hier hemmt es die Aktivität der winzigen Muskeln der Schweißdrüsen, die für die Absonderung von Schweiß zuständig sind.