Augenlidstraffung Eingriff

Eingriff bei einer Augenlidstraffung

Oberhalb des Oberlides und unterhalb des Unterlides werden die überschüssige Haut und evtl. vorhandene Tränensäcke entfernt.

Die kleinen, feinen Schnittführungen in der Augenumschlagsfalte und im Unterlidbereich direkt unter den Wimpern sind meistens schon nach 3-4 Tagen kaum mehr zu sehen.
Der erfahrene Operateur wird dabei soviel wie nötig und so wenig wie möglich entfernen, um ein ästhetisch schönes und funktionell unbeeinträchtigendes Ergebnis zu erzeugen. Der Wundverschluss erfolgt mittels feinen Nahtmaterials, welches resorbierbar ist, so dass kein gesonderter Fadenzug stattfinden muss, oder welches nach etwa 5-7 Tagen entfernt wird.

Der Eingriff selbst dauert für beide Augen Ober- und Unterlider etwa 1 Stunde.

Die Betäubung:

Der Eingriff wird in Lokalanästhesie durchgeführt. Der OP-Verlauf ist für den Patienten angenehm und schmerzfrei.

Informationsbroschüre

Plastische Chirurgie Schönheitschirurgie

Die wichtigsten Informationen zum Leistungs- spektrum der Musenhof Kliniken direkt online anschauen oder kostenlos herunterladen.