Dr. Armand Herberger spricht in Bild.de über die Designerin Donatella Versace

Kategorie: Facelift

Bild.de 07.05.2014

Langes, blondes Haar, Wespentaille, sonnengegerbte Haut. Donatella Versace (59) hat ihren Look seit Jahrzehnten gefunden – und ähnlich lang wird auch darüber gelästert.

Doch mit natürlicher Schönheit hat das Aussehen der Designerin immer weniger zu tun, was sie auch zugibt: „Mein Aussehen liegt nicht an meinen Genen“, verriet die Versace-Chefin in einem ihrer raren Interviews der Huffington Post – wer hätte das gedacht?

Chirurgische Eingriffe sind, wenn man der Modeschöpferin glauben will, nicht der Grund für den Zustand ihres Gesichtes. Nur den Einsatz von Botox gab Versace zu. Ansonsten vertraut sie auf „tonnenweise“ Make-up und achtet auf ihre Haut und ihr Haar...

Alles natürlich? Schönheitschirurg Dr. Armand Berger, Musenhof Kliniken, hat Zweifel: „Das Gesicht von Donatella Versace wirkt sehr unnatürlich, fast maskenhaft. Das lässt darauf schließen, dass sie eine (bzw. mehrere) Operation(en) vornehmen ließ. Vermutlich war auch ein Facelift dabei, denn die Haut wirkt sehr straff – allerdings ist der Hals noch faltig – wenn es durchgeführt würde, dann war das keine gute Arbeit. Die Augen liegen sehr tief – sie liegen wie in einer Höhle. Schön ist das nicht.“

Aber Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters und so hat die umstrittene Blondine auch viele Fans, wie die Kommentare auf Instagram belegen, die unter einem von StarfotografMario Testino (59) gefertigtem Schnappschuss von der legendären Met-Gala in New Yorkgeschrieben wurden: „La Belladonatella“, schwärmt dort User „tony038“, „I love her – ich liebe sie“, schreibt „emac1992“.

Bei aller (Fan)Liebe: Was die hochkarätigen Besucher der Vogue-Sause von Anna Wintour zu sehen bekamen, kann wohl kaum jemand als wirklich schön empfinden; gerade von straffer Haut kann – mit allem Respekt – nicht die Rede sein. Keine guten Voraussetzungen also, um sich in einem schulterfreien Kleid mit geschnürter Korsage auf einem roten Teppich blicken zu lassen.

Zu den Fans der exzentrischen Designerin, die von sich behauptet, dass ihr Look schlicht sei, gehört auch Lady Gaga (28), die kürzlich für eine Kampagne von Versace vor der Kamera stand.

Gagatella – eine Freundschaft, die nicht unbedingt erstaunt, sind doch beide Damen nicht in erster Linie für Ihre „Natürlichkeit“ bekannt.

Und die Unnatürlichkeit fällt auf. „Attraktiv ist das nicht – Attraktivität speist sich aus Natürlichkeit und das ist letztlich auch das Ziel moderner Schönheitschirurgie“, findet Dr. Herberger und erklärt, wie es zu dem grotesken Gesamteindruck von Donatella Versace kommt: „Der Abstand zwischen Nase und Oberlippe ist außerdem zu kurz für natürliche Verhältnisse. Wenn sie lacht, stößt sie mit der Oberlippe ja fast an die Nase, weil die Oberlippe zu stark aufgespritzt ist. Außerdem hat sie die Lippen umranden lassen – das unterstreicht noch die Künstlichkeit.“

Ob sich die Designerin einer OP unterzogen hat, bleibt ihr Geheimnis. Den Fans ist es egal. Denn die sehen ihr Idol ohnehin mit anderen Augen und kennen auch das Geheimnis hinter Donatellas Schönheit: ein gesundes Selbstbewusstsein – und das kann ja auch ziemlich sexy sein.

 Teilen 
 


Tags:

Kommentare

Kommentar hinzufügen





*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Musenhof Kliniken Videos

Alle aktuellen Videos finden sie auch im Musenhof YouTube Kanal.
Wenn Sie unseren Kanal abonnieren, werden Sie automatisch bei neuen Filmen benachrichtigt.

Natürlich finden Sie viele Filmbeiträge auch hier auf unserer Webseite.

Klinikbewertungen

Newsletter

Newsletter abonnieren oder Daten ändern.