Bodychek Details

Ihr Check-up Plan:

Untersuchungsbeginn: 8.30 Uhr
(Sie sollten nüchtern sein!)

Untersuchungsdauer: ca. 4 Stunden

Anamneseerhebung

Vorerkrankungen, familiäre Erkrankungsrisiken, etc.

Laboruntersuchungen

Blutabnahme, Risikoparameter, globale Herz-Kreislauf-Risikoabschätzung (individuelle Infarktgefährdung), Stoffwechselanalyse, Hormonprofilanalyse. Tumortests und weitere Untersuchungen je nach Absprache/Anamnese(Urin, Stuhl, Blut).

Ultraschalluntersuchung

der Bauchorgane, Bauchschlagader, Nierengefässe, ggf. Beingefässe.

Indirekte Kalorimetrie und Body-Impedanz-Analyse

Untersuchung zur Körperzusammensetzung (Fett-/Magermassen-/Wasseranteil) und Messung des individuellen Kalorienverbrauchs zur ärztlich genauen Beurteilung des Ernährungs-/Stoffwechselzustandes. 

Frühstück in der Lounge

Ultraschall der hirnversorgenden Arterien

Schlaganfall-Vorsorgeuntersuchung - erfasst Umbau der Arterienwand als Frühparameter der Arteriosklerose sowie arteriosklerotische Ablagerungen.

Ultraschall- und Farbdoppleruntersuchung des Herzens

erfasst Herzmuskelfunktion, Klappenfunktion, Schädigung durch Hochdruck etc.

Funktionsuntersuchungen von Herz-Kreislauf-Lunge in Ruhe und unter Belastung

Spirometrie, Spiroergometrie (CPET) und v.a. auch neuartige Inertgas-Rebreathing-Methode erfassen differenziert das Leistungsniveau von Lunge, Herz und Kreislauf auf neuem Goldstandard-Niveau

Erhebung des körperlichen Befundes

EKG und Belastung-EKG, Herzratenvarianz, Spiroergometrie

Optional auf Laufband/Fahrrad, Bestimmung der Belastungsfähigkeit, Infarktgefährdung. Herzrhythmusanalyse zur Erfassung von Stress. Auf Wunsch individuelle Trainingsplanerstellung

Knöchel-Arm-Index (ABI), Messung der Arterienelastizität, Augengefässdarstellung

Screening auf unerkannte Gefäss-Schäden mittels dopplersonographischer und Blutdruckkurven-Analysen und Darstellung der Kapillargefässe am Augenhintergrund. 

Zusatzuntersuchungen

auf Wunsch oder nach Befundlage (Screening Schlafapnoe, Langzeit-EKG, Verträglichkeitstestungen (Lactoseintoleranz etc.)usw.). Ggf. konsiliarärztliche Vorstellungen – je nach Befund/Vorerkrankungen

Abschlussgespräch

Ausführlicher schriftlicher Bericht in Nachsendung, wenn alle Befunde vorliegen.